Zahnbehandlung

Missgebildeter 102er Schneidezahn

Um 180 ° rotierte bleibende Schneidezähne im Unterkiefer (3er Quadrant)

Symmetriekontrolle Schneidezahnbehandlung

Zahnbehandlungen bei Pferden werden glücklicher Weise schon lange nicht mehr mit einem Grinsen abgetan: Fachkundige Pferdeleute wissen, dass ein fehlerhafter Kaumechanismus bis hin zum schmerzhaften Zahn die Losgelassenheit und sogar die Leistungsfähigkeit eines Pferdes erheblich einschränken können. Pferde leiden still: Wiederkehrende Koliken, Schlundverstopfungen, Abmagerung oder Widersetzlichkeiten beim Reiten sollten eine Zahnkontrolle zur Folge haben.

Vielleicht stören überzählige rudimentäre Wolfszähne, der Zahnwechsel hat nicht reibungslos funktioniert oder ein entzündeter Backenzahn schränkt das Wohlbefindes Ihres Pferdes ein…um solche oder ähnliche Faktoren ausschließen zu können, empfehlen sich regelmäßige Gebisskontrollen durch den Tierarzt. Bitte bedenken Sie dabei, dass „der schnelle Blick“ in die Maulhöhle nicht besonders aussagekräftig ist: Probleme an den hinteren Backenzähnen, den Kauflächen selbst (Infundibularkaries/peripherer Karies, Parodontaltaschen oder Frakturen der Zähne) oder Verletzungen des Gaumens können nur mit einem Maulgatter an dem leicht sedierten Pferd ordentlich eingesehen werden ! Auch unangenehmer Maulgeruch ist niemals „normal“.

Große Wolfszähne im Oberkiefer (105 & 205)

Routinebackenzahnbehandlung

Ich arbeite mit dem elektrischen Equipment von DentalVet/ Equine Blades Direct/ PZ Technik etc. mit verschiedenen Schleifaufsätzen, um im optimalen Winkel eine physiologische Gebisskongruenz herstellen zu können.

Bei Bedarf verwende ich als bildgebendes Tool ein Zahnendoskop, um schwierig einsehbare Befunde zu dokumentieren und um eine fundierte Grundlage für die weitere Therapie zu haben.

Winkelkorrektur Schneidezahnbehandlung

Entspannte Routinezahnbehandlung in der eigenen Box

Auch oder besonders im Alter des Zahnwechsels sind Routinezahnbehandlungen anzuraten

Sollte eine Zahnextraktion von Nöten sein geschieht dies nie ohne vernünftigen Grund und gegebenenfalls nach Konsultation mit ebenso spezialisierten Kollegen: Der Patient wird im Rahmen einer passenden Schmerztherapie analgesiert und die Nerven, die den zu ziehende Zahn versorgen, werden immer lokal anästhesiert. Das Pferd ist während der gesamten Behandlung sediert, so dass der Stress um ein Vielfaches minimiert wird und das Kiefergelenk keine Überlastung erfährt.

Backenzahnextraktion in Standsedation unter Lokalanästhesie

Backenzahnextraktion in Standsedation unter Lokalanästhesie